Hauskatze
Heilige Birmakatze
Sandkatze
Eurasischer Luchs
Gepard
Hauskatzen am Topkapi

Abweichungen des Karyotyps

Der Karyotyp aller Lebewesen wird mit einer Formel beschrieben, die wie folgt aufgebaut ist:

1. Angabe der Gesamzahl der Chromosomen (Autosomen und Gonosomen) vor dem Komma
2. Angabe der vorhandenen Geschlechtschromosomen (Gonosomen = X| Y) nach dem Komma.

Der normale Karyotyp der Katze lautet somit: 38,XX (Weibchen) bzw. 38,XY (Kater).

* 37,X0 -> Karyotyp eines Weibchens mit Turner-Syndrom (Ullrich-Turner-Syndrom / Monosomie X, d.h. ein X-Chromosom fehlt)

* 37,Y0 -> Karyotyp eines Katers, X-Chromosom fehlt, letal (tödlich)

* 39,XXY -> Karyotyp eines Katers mit Klinefelter-Syndrom (ein zusätzliches X-Chromosom)

* 39,XYY -> Karyotyp eines Katers mit Diplo-Y-Syndrom (ein zusätzliches Y-Chromosom)

* 39,XXX -> Karyotyp eines Weibchens mit dem Triplo-X-Syndrom (ein zusätzliches X-Chromosom)

(Alle Beispiele ausgehend von den 38 Chromosomen die die meisten Katzenarten im diploiden Chromosomensatz aufweisen.)